Allaboutzurich will Dich!

Die letzten 3 Monate waren für Allaboutzurich sehr turbulent. Am 15.Juni ist Allaboutzurich in einem neuen Gewand erschienen und seit da ging alles Schlag auf Schlag. Von Euch und den Medien haben wir ein riesen Feedback erhalten. Und dem wollen wir gerecht werden. 

Deshalb ist es nun an der Zeit, dass Allaboutzurich wächst. Genau hier kommst DU ins Spiel.
Allaboutzurich sucht nach begeisterten, kreativen Schreiberlingen, welche Ihre Liebe für die Stadt teilen möchten.

BIST DU DAS?!

Du bist hier aufgewachsen oder schon seit längerem in der Stadt Zürich Zuhause, kennst jeden Winkel und lässt Dich immer von neuem von Ihr überraschen? Du besitzt ein stilsicheres Deutsch und hast im besten Fall einen Blog oder bereits journalistische Erfahrung sammeln können? - Dann wollen wir Dich! Das Alter spielt keine Rolle, solange dein Herz noch vor Begeisterung sprudelt!    

UND NUN?

Du möchtest ein Teil von Allaboutzurichs Redaktion sein? - Dann schreibe uns Deinen Beitrag, wie Du Ihn für Allaboutzurich verfassen würdest. Ob Du nun eine Recherche, Stadtgeschichte, Interview oder Reportage schreibst, zu achten brauchst Du nur auf die Datei (Word) und die Ortografie. Die Datei schickst Du zusammen mit einigen Worten zu Dir und Deiner Geschichte an info@allaboutzurich.ch mit dem Betreff "#IamAAZH". Die besten Artikel werden publiziert und Du zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Insgesamt sind 5 RedaktorenInnen-Stellen zu besetzen.  Eure Bewerbung erwarten wir bis am 31.Oktober 15. 

WAS WIR BIETEN?

Allaboutzurich soll Dir als Plattform für Dich und Deine Texte, Bilder und Videos dienen. Zudem hast Du die Gelegenheit, Dich für Konzerte und Events akkreditieren zu lassen und bist bei Festivals, Eröffnungen und Spezialanlässen als Presse mit dabei. Du  bist Teil vom Allaboutzurich Team und noch Siebdrucken und auf Wunsch mehr über Social Media und SEO. Da Allaboutzurich nicht in der Lage ist Dir einen Lohn zu zahlen, wird Ruhm, Ehre und Bekanntheit deiner Müh Lohn sein. Aber mal ehrlich, an dem soll es nicht scheitern, oder?