Im Rahmen der Allaboutzurich Kampagne #AAZHcollector stellt Allaboutzurich laufend neue Künstler, Jungdesigner & StartUps aus Zürich vor. Da der Schaffensprozess und die Geschichte hinter dem Produkt genau so interessant sind wie das Produkt selbst, listet Allaboutzurich die Produkte nicht nur im Shop, sondern erzählt Euch auch etwas über die Köpfe dahinter. Zürich ist voller Innovation und kreativen Köpfen, das sollte gefördert werden, finden wir, #AAZHcollector!  

Die Ersten in der Reihe sind die beiden Zürcher Jungdesigner René Odermatt und Mario Frank mit ihrer Bildserie "Harry Plotter". Nachdem ich die Bilder an der Collab Eröffnung am 03.10.2015 gesehen, und da auch gleich die Gelegenheit hatte mit einem der beiden - Mario Frank - zu sprechen, wollte ich es mir nicht entgehen lassen sie mal genauer kennenzulernen. 

So war ich letzte Woche beim Designerduo zu Gast in der ZHdK, wo ich mir Ihr "Studio" zeigen lies und mich dabei auch gleich mit ihnen über sie und die Idee hinter dem magischen Namen "Harry Plotter" unterhalten hatte. 

Das "Studio" 

Wie der Name bereits vermuten lässt, steckt hinter den abstrakten Figuren auf weissem Papier ein bis dato noch verstaubter Schneidplotter. Bei einem der Streifzüge durch die Räumlichkeiten der ZHdK, seien die beiden "Industrial Design"-Studenten auf das gute Stück gestossen und hätten sich dessen angenommen. Kurzerhand haben sie dann die Klinge durch einen UV-festen Stift ersetzt und geschaut was dabei herauskam. Wie mir Mario Frank erzählte, sei auch "Harry Plotter" wie die meisten ihrer Werke erst im Rahmen des Lernprozesses entstanden.

Wir nehmen eine Maschine, schaffen uns ein und lernen sie genauer kennen. Dabei entsteht aus unseren ästhetischen Vorstellungen ein resultierender Output, welcher in gewisserweise für unseren Prozess steht. Das Lustige dabei ist, dass die Leute das dann als Kunst betrachten
— Mario Frank

Dabei sei keines der Bilder in Einzelarbeit entstanden. Ein Bild sei über viele Tage hindurch immer wieder hervor genommen worden, um abwechslungsweise die Striche nach den persönlichen Vorstellungen zurechtzuziehen. Bis das Bild beiden Vorstellungen genüge, können einige Tage vergehen. 

Als ich den Beiden in ihren Arbeitsnischen bei der Arbeit zusah, beide über einen kleinen Bildschirm gebeugt, die letzten Einzelheiten ihres neuen Projekts am besprechen, merkte ich schnell, wie gut das harmonierte. Das sieht man auch bestens an den zahlreichen Projekten von Mario und René, welche viele in Zusammenarbeit entstanden sind. Wenn ich nicht wüsste, dass die beiden sich durch das gemeinsame Studium, dieselbe Leidenschaft und später auch selbe Wohnung gefunden haben, hätte ich meinen können, dass sie schon seit Jahren die Köpfe zusammenstecken, um Ideen auszutauschen und neue Projekte zu realisieren.

Das Duo René Odermatt und Mario Frank

... mit ihren LDS Laserguns 

Die Bilder von Mario Frank und René Odermatt sind neben dem Webshop auch im Collab Store an der Pfingsweidstrasse.10, 8005 Zürich, zu finden. 

Bist du auch ein Zürcher Jungdesigner, Künstler oder Teil eines Startups ? - Dann schreibe uns eine Mail an info@allaboutzurich.ch mit einigen Worten zu Dir und deinem Projekt und vielleicht bist du bald der oder die Nächste im #AAZHcollector Mail.  

Alles liebe,
Allaboutzurich / Christian