Hi Folks
 
Das Plaza gefällt, familiär und symathisch präsentiert es sich von Aussen und von Innen. Warmes rotes Licht empfängt die Besucher und es herrscht eine ungezwungene Atmosphäre. Leute gehen ein und aus, nippen an ihren Drinks und unterhalten sich.

Um 21.00 Uhr betreten die 5 Bandmitglieder die Bühne und irgendwie ist es, als seien neue Freunde dazugestossen. Wer da war weiss was ich mit herzwärmender Musik meine. Mitschaukeln, mitsummen, sich gehen lassen - genissen und die tiefgründigen Texte wirken lassen.

Die Musik der Band verzaubert durch ihre Einfachheit und ihren Tiefsinn.
Garagen-Konzert- flair - und das mein ich durchwegs positiv. Dem Publikum gefällts. 
Leadsänger Joseph begrüsst die Gäste und bedankt sich fürs Kommen, es scheint als seien die Musiker selber überrascht über ihren Erfolg. Sie sind einfache junge Menschen, die sich gut kenne und stimmlich perfekt harmonieren.

Mich überzeugt die Band vollkommen und Leadsänger Joseph im Besonderen. Keine Retortenband, sondern 5 Freunde die gemeinsam Musik machen.
Christina, die Keyboarderin bringt es auf den Punkt: Das sind meine besten Freunde, meint sie vor der Performance von " In the end". 

Mich packt der Folksound und ich fühle mich von den Klängen umarmt und getröstet.
Cliché denkt ihr- aber bei Hero hatte ich Gänsehaut, die letzte Strophe acapella gesungen, das Plaza singt mit - ein sehr schöner Moment.

Nach einem stressigen Tag war dieses Konzert Balsam für mich.
Mich würde eure Meinung interesseren, schreibt mir doch.
 
Mein Tip:  zieht euch die CD "Loma Vista" rein und taucht ab in freie, authentische Musik aus Kalifornien.
 
Pulce off