Ein Bogen, 3 Schwedinnen, und hunderte glückliche Menschen…

Liebe Westzürcher, uns passiert ab und an, leider viel zu selten, was wunderbares, und meistens ohne das man es hätte voraussehen können.

Nicht so letzte Nacht. Ich glaube, dass wenn ich das Wort “wunderbar”, nein besser, “traumhaft” definieren dürfte, ich würde es auf den gestrigen Abend verweisen. Gänsehaut, ein Lachen im Gesicht und ein unaussprechliches Glücksgefühl, waren nur ein paar Dinge die ich an dem gestrigen Konzert des schwedischen Frauenduo’s “First Aid Kit” erleben durfte. Einige mögen vielleicht jetzt denken ich übertreibe hier ein wenig, für diejenigen die gestern dabei sein durften, dürfte ich womöglich noch weiter ausholen.
Doch um jetzt zum eigentlichen Grund dieses Beitrags zu kommen, und zwar das Konzert gestern Abend, hier vorweg ein paar Eindrücke dieses traumhaften Abends:
Räumlichkeiten
Ihr kennt ja alle die Viaduktbögen, an sich schon schön oder? Und dann nehmt noch ein Bier, gute, sehr gute Musik und super Leute dazu…
Super Team - First Aid Kit und Idiot Wind
Das Ganze begann so etwa um 21:00, im Bogen F, ganz am Ende des Viadukts. Zu beginn war es noch leer, was sich dann aber schnell änderte. Logisch, das Konzert war ja anzunehmender weise Ausverkauft! Nachdem ich mich schnell um ein kühles Paul (gutes Bier) gekümmert habe und mir für den Supporter Act “Idiot Wind” (Link) einen guten Platz gesichert habe, genoss ich die wunderbare Stimmung die unter diesem Bogen herrschte. Das Konzert hatte noch nicht einmal begonnen und doch sahen alle Glücklich und zufrieden aus.
- Vielleicht lag es auch an meiner Stimmung, dass alle so Glücklich ausgesehen haben -
Auf jeden Fall, lies “Idiot Wind”, der Support Act von “First Aid Kit” nicht lange auf sich warten, und beglückte uns schnell mit Ihrer reizenden, undschuldigen Stimme und ihrer zuckerüssen Art. (Hint: Schaut Euch unbedingt den Video an, vielleicht versteht ihr dann ein wenig besser von was ich spreche.) … Sie ist/hat Klasse.
Idiot Wind
Ich hatte Euch ein Bild geschossen, wo zwei Freundinnen sich umarmten und die einte den Kopf an die Schultern der anderen lehnte, doch leider war es zu unterbelichtet, was ich damit sagen wollte war, dass falls ein Bild die Stimmung hätte beschreiben können, wäre es das gewesen.
Auch First Aid Kit hat reichlich was auf dem Kasten, auch wenn sie eine gefühlte Ewigkeit auf sich warten liessen. Doch sie kamen, und eines Ihrer ersten Wörter waren dann: “… oh its so cosy here”! - Wo man ihnen auf jedenfall recht geben musste. Sie nutzten diese "Cosy" Stimmung auch aus, und zwar indem sie sich entschieden, all die elektronischen Verstärker und was sonst noch so dazugehörte abzuhängen und mit uns ihr Lied “Ghost Town” zu singen. (Seht weiter unten in Video Bereich)
Ghost Town
Solch persönliche Moment sind es, die ein richtig gutes Konzert ausmachen. Diese persönliche Stimmung nahm meiner Meinung nach auch im weiteren Verlauf des Konzerts in keinster Weise ab. Die Sängerinnen und Schwestern Johanna und Klara Söderberg, umarmten sich oft, lachten viel und nutzten auch die gemütliche Umgebung um mit ihrem Support Act ein paar Lieder, unter anderem America von Simon & Garfunkel, zu performen.
Alles in allem, darf und möchte ich danke sagen, an die Veranstalter, die Band und Euch liebe Leute/Freunde, dass ihr den Abend ermöglicht habt. Ihr habt’s vielleicht gemerkt, ich werde ein bisschen sentimental wenn ich an den Abend zurückdenke… Good Times
Auf Bald.
P.S: Videos und Fotos dürfen gerne an egli@westnetz.ch gesendet werden, damit auch sie einen Platz in diesem Beitrag finden.
Gereebloggt von Westnetz

Comment