Liebe Zürcher, wer von Euch kennt diese Graffitis nicht, wo meist recht schlecht “Puber” hingeschmiert wurde. Er verunstaltet Zürich, und nun durfte er mit dem Tagesanzeiger ein Interview führen.

image

Puber, welcher mir sowieso schon unsympathisch war, wegen den ganzen schlechten Tags und Graffitis, hat sein Bild von Ihm durch das Interview in keinster weise gebessert. Er bringt Sätze wie: “Sprayen und ficken, das ist das Geilste” , bezeichnet die hiesigen Sprayer als «ZHDK-Studenten» oder «Michis». Ich würde sagen macht Euch selber ein Bild davon…

"Update 20.08.2013 : Puber scheint nach meinem Google Analytics Account nach und nach den Zahlreichen Beiträgen im Netz, nun auch in Wien angekommen zu sein. Lest diesen Artikel

Mehr will ich dazu auch gar nicht sagen, sonst hat er dass erreicht was er wollte, das man über Ihn spricht. Von solchen die Ihn anscheinend persönlich kennen, hab ich gehört er sei zurück geblieben und wie er selber so schön sagt, ein “Michi”. Das wars dann auch schon, geniesst das Wochenende.

Schönes Wochenende liebe Leser

Comment