… Es schneit. Ich stehe mit einem grauen Mantel und einem weissen Schal gekleidet im Tram und warte bis es anhält. Es hält an, ich steige aus, wische mir den frischen Schnee aus den Haaren, schaue auf, sehe im gehen dieses braune gewellte Haar, einer mit Sommersprossen übersäten jungen Frau. Ich verliere an Ihr meinen Blick. Ich gehe immer noch. Ich gehe an Ihr vorbei. Schaue im gehen zurück und sehe wie sie mir zulächelt und kurz winkt. Ich bleibe stehen, werde an-gerempelt, höre wie das Tram heran fährt, drehe mich um und sehe wie sie im Tram verschwindet. Ich eile zur stelle wo sie eingestiegen ist. Währendem ich mich durch die Menschenmenge dränge, versuche ich mich nochmals an Ihr Lachen zu Erinnern. Ich stehe an der Stelle wo sie eingestiegen ist, schaue durchs Fenster ins Tram, sehe wie sie mich anschaut, dabei schüchtern lächelt, mir leicht winkt und währendem das Tram sich in Bewegung gesetzt hat meinen Blick fixiert. Ich begann zu rennen, blieb aber gleich stehen weil das Tram zu schnell war. Wartete an Stelle auf das nächste Tram. Stieg ein. Dachte an den letzten Moment und stieg bei der nächsten Station aus. Ich sah mich um, der Paradeplatz war voller Menschen, ich sah Kappen, einen Pelz, Rote-, Blonde- und Braune Haare, doch Ihres war nirgends zu sehen. Der Schnee spielte keine Rolle mehr. Ich blieb an stelle stehen und schaute in den Himmel währendem ich Sade hörte…?

Comment