KulturLegi

Bild von "armut-halbieren" & link zur KulturLegi.ch

Bild von "armut-halbieren" & link zur KulturLegi.ch

Zürich gilt laut einer Studie des "The Economist" als teuerste Stadt der Welt. Für viele Studenten und einkommensschwächere Haushalte ist es deshalb oft schwer, über die Runden zu kommen und nicht der Armut zu verfallen. Denn "Badi"-, Konzert- oder Theaterbesuche sind oft teuer und deshalb nur selten möglich. 

Genau hier springt die Caritas mit der KulturLegi ein und hilft Personen und Familien mit schmalem Budget eine Alternative zur gesellschaftlichen Ausgrenzung und sozialer Isolation zu bieten. Mit Rabatten zwischen 30 bis 70 Prozent unterstützt die KulturLegi mit Vergünstigungen bei kulturellen Veranstaltungen, Sport- und Bildungsangeboten sowie im Gesundheitsbereich.

Von Billard, Kino, Fussball, Yoga und Zirkus bis hin zu Sprach- und Nothelferkursen bietet die KulturLegi eine scheinbar unendliche Liste an Angeboten. Die gesamte Liste findet ihr hier. 

Berechtigte

Da die KulturLegi diejenigen Unterstützen soll, die wirklich darauf angewiesen sind, hat die KulturLegi bzw. die Caritas strenge Kriterien. Personen aus dem Kanton Zürich müssen mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllen um für die KulturLegi berechtigt zu sein:

1. Sozialhilfe
Aktuelle Unterstützungsbestätigung

2. Krankenkassenprämienverbilligung (IPV), 1-3 Stufe 
Überweisungsanzeige

3. Zusatzleistungen zu AHV/IV Kanton Zürich (exkl. Stadt Zürich, siehe Punkt 7)
Verfügung

4. Stipendium (öffentliche Hand)
Entscheid

5. Lohnpfändung
Pfändungsanzeige

Personen ohne diese Bestätigungen können ihre Berechtigung über eine
Budgetberechnung prüfen lassen:

6. Budgetberechnung
Letzte definitive Steuerrechnung und eine aktuelle Lohnabrechnung

7. Zusatzleistungen zu AHV oder IV, Stadt Zürich
Verfügung inkl. Seite 3, plus letzte def. Steuerrechnung (Schlussrechnung)

Das Anmeldeformular für die KulturLegi findet ihr hier:

Antragsformular (PDF)

 

Zürich unbezahlbar

Logo von Zürich unbezahlbar Bild : KulturLegi.ch

Logo von Zürich unbezahlbar Bild : KulturLegi.ch

Dieselbe Idee, aber ein anderer Ansatz bietet die Seite "Zürich unbezahlbar". Bei der geht es nicht darum Zürcherinnen und Zürcher mit Vergünstigungen zu unterstützen, sondern mehr darum ihnen zu zeigen was man in Zürich alles Gratis machen kann. Als unglaublich schön gestaltete Webseite, bietet "Zürich unbezahlbar" allen, die gerne auch mal ihr Geldbeutel Zuhause lassen wollen, Gelegenheiten auf Veranstaltungen, GRATIS Veranstaltungen!   

Eine Veranstaltung erstellen kann jeder der einen Computer / Smartphone und eine Internetverbindung hat. 

Screenshot "Zürich unbezahlbar"

Screenshot "Zürich unbezahlbar"

Klickt ihr auf einen der Events, poppt ein Fenster mit Informationen zum Datum, Uhrzeit, Ort und der eigentlichen Veranstaltung auf und lädt Euch ein dem Event für umsonst beizuwohnen.

Habt ihr weitere Links und Möglichkeiten wie man in dieser teuren Stadt günstiger leben kann? - Dann teilt diese Infos mit uns im Kommentarfeld oder an info@allaboutzurich.ch